Harald Puetz

 

Harald Puetz

 

„Licht kann man nicht malen, man muss es einfangen, indem man dem Licht etwas in den Weg stellt – nämlich Farbe. Diese reflektiert das Licht und macht es sichtbar“, schreibt der Künstler Harald Puetz. Nach seinem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München arbeitet Harald Puetz seit 1985 als freischaffender Künstler. Seine in der Galerie art room9 ausgestellten Bilder gehören seinem Werkkomplex „Lichtspuren“ an, der sich formal an der Farbfeldmalerei orientiert. Die Thematik der Lichtwirkung bestimmt das jetzige Schaffen von Harald Puetz. Sein Anliegen ist eine für ihn perfekte Wiedergabe von Licht und Transparenz, mit denen er Räume bildet und Anmutungen von Landschaften kreiert. Von der Bildmitte seiner überwiegend querformatigen Kompositionen erzeugt er sanfte helle Töne, die in den Horizont übergehen und das Innenfeld lichterfüllt erscheinen lässt.

 

Website

 

Ausgewähle Werke

 

harald-puetz-l
Harald Puetz, Lichtraum o.T. IV, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm, 2012

 

 

f-zugeschnitten-und-bearbeitet
Harald Puetz, Lichtraum o.T. III, Öl auf Leinwand, 60 x 80 cm, 2012