Der in München lebende Künstler Roger Fritz blickt auf eine lange, vielseitige und erfolgreiche Karriere als Fotograf, Regisseur, Produzent, Autor und Schauspieler zurück.

Sein Erfolg begann mit den Photokina-Preisen 1954 und 1956.

In den 70er-Jahren arbeitete er bei einer Vielzahl von Filmen mit den Regisseuren Luchino Visconti, Gian Carlo Menotti und Rainer Werner Fassbinder. Als Schauspieler spielte er u.a. mit James Coburn, Maximilian Schell, Romy Schneider und Helga Anders. 1961 erhielt Roger Fritz den Bundesfilmpreis für seinen Film „Zimmer im Grünen“. Zudem wurden auch die Schauspieler Helga Anders und Klaus Löwitsch in Spielfilmen unter seiner Regie mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet. Als Serienregisseur hat er mit vielen bekannten deutschen Schauspielern zusammengearbeitet.

Als Fotograf arbeitet Roger Fritz dokumentarisch und künstlerisch abstrakt und stellt seine Werke international aus. In der Ausstellung „Hot Walls & Cool Water“ zeigt er u.a. seine Wasserbilder mit abstrakten und poetisch-farbintensiven Impressionen.

„Das Prinzip aller Dinge ist das Wasser, aus dem Wasser kommen wir, ins Wasser kehren wir zurück. Dieses angesichts der durchsichtigen Masse photographisch darzustellen, benötigt Reflektionen sowie Wiedererkennbarkeit. Diese Gedanken ließen meine Wasserbilder entstehen“.

Ausstellungsbeginn: Mittwoch, 28. Oktober 2015